AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen – AGB

1. Entgegennahme von Warenspenden

  • Nur während der Öffnungszeit der Brockenstuben.
  • Im Interesse unserer Kundschaft nehmen wir nur intakte, saubere und wiederverkäufliche Warenspenden entgegen.
  • Wir holen diese auch gerne gratis ab.

2. Räumungen und Entsorgungen

  • Wohnungs-, Haus- und Geschäftsräumungen sowie Entsorgungsarbeiten führen wir zu sehr günstigen Bedingungen aus.
  • Verlangen Sie „die Vereinbarung für eine Räumung mit/ohne Entsorgung.“

3. Transportkosten für Hauslieferungen

  • Gemäss separatem Tarif. Den örtlichen Gegebenheiten angepasst.
  • Nach dem Kauf gehen Nutzen und Gefahr an den Käufer über.

4. Preise

  • Unsere Preise verstehen sich rein netto ab Platz.

5. Zahlungsbedingungen

Barzahlung bei Übernahme der Ware.

6. Reservation von Waren

  • Reservationen sind grundsätzlich nicht möglich. In Ausnahmefällen reservieren wir zwecks Ihrer Abklärungen die Ware 24 Stunden.
  • Anzahlungen gelten generell als Kaufverpflichtung. Dabei werden auch die Restanz, eventuelle Demontage und Wiedermontage, Zwischenlagerung und Transporte preislich geregelt.
  • Die Anzahlung beträgt ein Drittel des Kaufpreises. Bricht der Käufer den Fahrniskauf bleibt die Anzahlung im Besitz von HIOB International. Aus den vereinbarten Zusatzdienstleistungen, wie Entsorgungen, Transport und Montage kann der Käufer jederzeit zurücktreten, sofern diese Zusatzdienstleistungen den Betrag von Fr. 150.– nicht übersteigen.
  • Wir behalten uns vor, anbezahlte Ware umgehend aus dem Verkauf zu nehmen und grössere Möbel zu demontieren, wenn der Kunde nicht ausschliesslich wünscht, dass wir dies nicht tun.
  • Gratislagerung der gekauften Ware maximal 5 Tage. Bei Nichteinhaltung des Abholtermins verrechnen wir Fr. 10.–/Tag.

7. Rücknahmen

  • Grundsätzlich nehmen wir keine Ware zurück.
  • Bei Radios, Fernsehapparaten, elektrischen Haushaltgeräten gewähren wir innert 2 Tagen nach Kaufdatum ein Umtausch- bezw. Rückgaberecht. Der Kassenbon muss dabei vorgewiesen werden. Bei Rückgabe erhalten Sie das Geld zurück.

8. Mängelrüge

  • Der Käufer hat die Ware vor der Bezahlung auf einen einwandfreien Zustand zu prüfen.
  • Versäumt dieses der Käufer, so gilt die gekaufte Sache als genehmigt, soweit es sich nicht um Mängel handelt, die bei der übungsgemässen Untersuchung nicht erkennbar waren (OR 201a). Im übrigen gilt Artikel 7.

9. Manipulation der Preisbeschriftung

  • Werden Preisetiketten willentlich vertauscht oder gänzlich entfernt, behalten wir uns vor, den Verkauf der fraglichen Ware bis zur erfolgten Abklärung zu sperren.

10. Diebstahl

  • Diebstahl wird polizeilich geahndet unter Einforderung einer Umtriebsentschädigung von bis zu Fr. 150.–.

CH-3613 Steffisburg, im November 2004

Geschäftsleitung
HIOB International

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someone