Hilfsgüter-Übersicht

Unser Hilfsgüter-Angebot

Klicken Sie nachstehend auf die Akkordeon-Laschen, um die Inhalte anzusehen.

Kontakt

Benötigen Sie Waren für Ihr Hilfsprojekt in der Dritten Welt? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf, am einfachsten durch unser Kontaktformular für Hilfsprojekte.

Alle humanitären Hilfsgüter, insbesondere Spitalmaterial jeder Art, die wir in die Dritte Welt vermitteln, dürfen wir in Spitälern, Kliniken, Krankenhäusern, Pflegeheimen, Arzt- und Zahnarztpraxen und Apotheken gratis abholen. So gelangen alle die Gegenstände, die in der Schweiz ausgedient haben, durch Vermittlung unserer Abteilung Medizin nochmals zu einem sinnvollen Einsatz in Weltgegenden, die mit materiellen Gütern nicht so gesegnet sind, wie wir.

Rufen Sie uns an, wenn Sie grössere oder kleinere Warenposten abzuholen haben. Wir freuen uns über jeden persönlichen Kontakt zu Warenspendern und -empfängern.

Möchten Sie unser Hilfswerk besichtigen, um sich vor Ort ein Bild über unsere Arbeit zu machen? Auch mit diesem Anliegen stossen Sie auf offene Ohren.

Die Aufbereitung und Vermittlung von Kleidern (normalerweise Arbeitsbekleidung für medizinisches Personal) stellt eine Unterabteilung unserer Abteilung Medizin dar. Aus den Spitälern und Pflegeheimen erhalten wir gut erhaltene Schürzen, OP-Kleider, Stiefel usw. Von Feuerwehren kommen oftmals deren ausrangierte Schutzkleider, Mäntel, Handschuhe, Helme und Stiefel.

Aus unseren Brockenstuben treffen ebenfalls grössere Mengen überschüssige Kleider und Schuhe ein, die wir an humanitäre Hilfsorganisationen vermitteln können.

Wir betreiben einen Werkstatt, in der die Rollstühle revidiert werden, bevor wir sie an humanitäre Hilfsorganisationen weitergeben. Unsere Rollstuhlmechaniker sind erfinderisch, wenn es darum geht, defekte Rollstühle wieder so herzurichten, dass sie noch lange ihren Dienst, auch unter erschwerten Bedingungen, erfüllen.

Zu den Rollstühlen gehören auch alle übrigen Fortbewegungsmittel für behinderte und betagte Personen wie Dreiradvelos, Rollatoren und Gehhilfen.

Wir sammeln alte Fahrräder, die wir, ohne sie zu bearbeiten, an Lehrlingswerkstätten in Osteuropa weitervermitteln. Dort dienen sie in vielfacher Weise zur Ausbildung von Fahrradmechanikern und einem Beitrag an die Lehrlingsausbildung, wenn sie verkauft werden.

HIOB International unterstützt mit Vorliebe Projekte, welche Hilfe zur Selbsthilfe anbieten.

Das professionelle Hilfsprojekteteam führt auch Rückbauten von Gewerbebetrieben, Spitälern, Alters- und Pflegeheimen, Apotheken, Arztpraxen und Gastrobetrieben durch.

Alle Filialen

Offene Stellen